Auszeichnung für Dr. Maria Wallert

Posterpreis für ihren herausragenden Beitrag beim DGE-Kongress 2022
Dr. Maria Wallert im Labor beim pipettieren von Proben Dr. Maria Wallert im Labor beim pipettieren von Proben Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Auf dem 59. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. wurde unter allen angenommenen Abstracts insgesamt 12 Posterpreise verliehen. Mit ihrem Beitrag „Innovative Nanomaterialien für die optimierte Anwendung pharmakologisch aktiver Nährstoffe in der Behandlung von chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen“ konnte Dr. Maria Wallert die Jury überzeugen. Die beiden Wissenschaftlichen Leiter des Kongresses Prof. Dr. André Kleinridders und Prof. Dr. Tilman Grune lobten gemeinsam mit Dr. Udo Maid-Kohnert, Redaktion Ernährungs Umschau, die Preisträger:innen aus. Mit einem Posterpreis werden Wissenschaflter*innen für herausragende Beiträge ausgezeichnet, die sowohl in der Gestaltung des Posters als auch im experimentellen Ansatz der Studie und der Relevanz der Ergebnisse überzeugen.

Die DGE ver­an­stal­tete den 59. Wis­sen­schaft­lich­en Kon­gress in Ko­o­per­a­tion mit dem Ins­ti­tut für Er­nähr­ungs­wis­sen­schaf­t der U­ni­ver­si­tät Potsdam vom 16.–18. März 2022. Der digitale Kongress hatte das Thema: Der Kopf isst mit – Zu­sam­men­spiel von Er­nähr­ung und Ge­hirn. 

Die von Dr. Maria Wallert vorgestellten Ergebnisse wurden im Projekt nanoCARE4skin entwickelt, einem Kooperationsprojekt der Arbeitsgruppe, dem Universitätsklinikum Jena und dem Institut für Pharmazie, FSU Jena, gefördert vom Freistaat Thüringen und dem ESF.

Die gesamte Arbeitsgruppe gratuliert herzlich zu dem Preis und wartet auf weitere interessante Ergebnisse aus diesem Projekt!